Menü



Inhalt:

Ein guter Boden macht
Keltern zum Kult

Wenn Regen ein eher selten gesehener Gast ist, das Klima bevorzugt mild bleibt und Löss wie Lehm fruchtbare Landschaften formen, ist man endlich da: in Österreichs größter Weinstadt, in Langenlois.

Reichlich Platz ist einer der größten Vorteile dieses schönen Fleckens Erde. Er erlaubt es den hier angebauten Reben in den vielfältigsten Farben und Formen zu wachsen und zu gedeihen. Schließlich befindet man sich im Kamptal, einem Weinbaugebiet, das weit größer ist als jenes der Steiermark und Wiens zusammen. Wer in Langenlois zu Gast ist, spürt sofort: Hier bestimmt der Wein auf unvergleichliche Weise das Leben der Menschen, die ihn kultivieren und genießen.

Bleibt der Regen fern und kühle Nordwinde sowie die Kraft der Sonne gesellen sich dazu, entsteht wahrhaft Großartiges – auch wenn es den Namen Langenloiser Kleinklima trägt. Diesem und dem Ideenreichtum seiner Bewohner ist es zu verdanken, dass Langenlois seit Jahrzehnten als Kompetenzzentrum in Sachen Weißwein gilt.

Wenn im Frühjahr die jungen Blätter aus den Reben treiben, deren Trauben in der Sommersonne Kraft tanken, wenn im Herbst die Lese beginnt und im Winter die Maische in den Kellern reift, ist das Langenloiser Lebensgefühl komplett – das schnell jeder Beschreibung, aber keiner Versuchung trotzt.


URSIN HAUS
Vinothek & Tourismusservice GmbH
Kamptalstraße 3
3550 Langenlois
T +43 (0)2734/2000, F DW-15
info(at)ursinhaus.at
www.ursinhaus.at
 
Öffnungszeiten:
Täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)