WEINWEG Langenlois

Weinwanderung zu Weinwissen, spektakulären Objekten und hinreißenden Ausblicken

Wenn vor Ihnen eine riesige Weingartenschere aus dem Boden ragt, dann sind Sie auf dem WEINWEG Langenlois! 6 Kilometer lange Wanderung durch die besten Langenloiser Rieden voller Weinwissen, herrlicher Ausblicke und wundersamer Objekte.

Dechant, Käferberg, Steinhaus, Schenkenbichl – so die klingenden Namen der Langenloiser Rieden, durch die der WEINWEG Langenlois führt. Wer diesen Weg geht, macht sich auf eine Entdeckungsreise in den spannenden und herausfordernden „Arbeitsplatz Weingarten“. Man lernt das Kamptal, seine Winzer und seine Weine kennen, erfährt Erstaunliches über Weinbau und Weingenuss. Man wandert zwischen Weinreben zu unterschiedlichen Stationen, stets die grandiose Weingartenlandschaft von Langenlois vor Augen. Langeweile kommt auf dieser rund 6 Kilometer langen Route bestimmt nicht auf.

Erstaunliche Riesenobjekte

Viele der markanten Punkte am WEINWEG Langenlois warten aber nicht nur mit bezaubernder Aussicht und spannendem Weinwissen auf, sondern auch mit ungewöhnlichen Objekten: Da steckt eine gewaltige Rebschere im Boden, als hätte sie ein Riese in den Weingarten gerammt. Dort gräbt sich ein monströser Regenwurm in die Erde, um ein Stück weiter wieder aufzutauchen. Auf edel gestalteten Emailtafeln erfährt der Weinwanderer, welche Bedeutung der Regenwurm für das Bodenleben hat und wie wichtig der Rebschnitt für die Qualität der Trauben ist.

Kunstwerk im Weingarten

An anderer Stelle stößt man auf ein 7 Meter hohes Gebilde aus scheinbar schwebenden Eisenkugeln. Es ist ein Werk des bedeutenden österreichischen Künstlers Heimo Zobernig. „ohne Titel 2005“ heißt es. – „Stimmt nicht!“ sagen die Langenloiser und nennen das Kunstwerk schlicht „Traube am Käferberg“. Gleich daneben bietet eine großzügige Plattform fantastische Ausblicke auf eine faszinierende Landschaft.

Riesen-Sektrüttelpult als Aussichtsturm

„Am WEINWEG Langenlois geht dir das Herz auf!“, sagen viele, die ihn gegangen sind. So ein „Herz-aufgeh-Platz“ ist das Riesen-Sektrüttelpult. Das ungewöhnliche Holzobjekt – rund dreimal so groß wie ein herkömmliches Rüttelpult – kann über eine Leiter bestiegen werden. Ein überaus origineller Aussichtsturm, der großartige Ausblicke bietet: Man sieht endlose Weingärten, in geschwungene Rebzeilen gegliedert und mittendrin die Stadt Langenlois. Wie von den Weinhügeln beschützt liegt sie da, mit dem Kirchturm als zentralem Blickfang und dem glänzenden Kubus der LOISIUM WeinWelt an ihrem Rand. Ganz hinten breitet sich die Silhouette der Voralpen aus, sogar der Ötscher ist zu sehen.

Weinsafes und Weingartenschank

Wer das Weinwandern mit Weingenuss verbinden will, sollte sich im Ursin Haus für das „Weinsafe-Package“ entscheiden. Da erhält man ein praktisches Degustationsset (Umhängetasche, Weinglas, WEINWEG-Büchlein, Plan) und den Safe-Schlüssel. Letzter öffnet die Weinsafes, die sich entlang der Route in drei Weingartenhütten befinden. Gut gekühlt stehen hier Weine von drei Langenloiser Top-Winzern zur Verkostung bereit.
Freitags und samstags ist „Weingartenschank“ angesagt. Winzer schenken dann Grünen Veltliner, Riesling, Traubensaft und Co. an die Weinwanderer aus. Man genießt den Wein und einen Ausblick, der zum Juchzen verleitet.

Nützliche Infos  
Ausgangspunkte: Ursin Haus
Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2000-0
info@ursinhaus.at, www.ursinhaus.at
LOISIUM WeinWelt
Loisium Allee 1, 3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 32240-0
weinwelt@loisium.com, www.loisium-weinwelt.com
Verkostung: aus den Weinsafes bzw. an der Weingartenschank
alle Details unter www.langenlois.at/weinsafes
Streckenlänge: 6 km
Höhendifferenz: 140 m
Reine Gehzeit: 1,5–2 Stunden
Aufenthaltszeit: 2–3 Stunden
Geöffnet: 1. April–31. Oktober  

 

Folder Themenwege Langenlois (deutsch/englisch) Übersichtsplan WEINWEG Langenlois Weingartenschank 2021 Angebot für Gruppen