Septemberlese

Literaturgenuss in Langenlois mit den besten Autoren des Landes

Die „Septemberlese“ in Langenlois präsentiert verschiedene Literaturschaffende an verschiedenen Orten. Das Publikum reist mit und erlebt einen außergewöhnlichen literarischen Abend, der mit Wein- und Musikgenuss endet.

Eine Lese ist in der Weinstadt Langenlois nichts Ungewöhnliches. Diese Lese schon: Bei der „Septemberlese“ tragen etablierte und aufstrebende Schriftsteller aus ihren Büchern vor. Aber nicht nur einer, sondern gleich drei oder vier. Und nicht nur an einem Schauplatz, sondern gleich an mehreren!

"Stars" der österreichischen Literaturszene in Langenlois

Die Literaten lesen an verschiedenen Orten und das Publikum reist mit! Und das an einem einzigen Samstagabend plus einer Matinee am nächsten Tag. Mit diesem ungewöhnlichen Konzept hat es die „Septemberlese“ in den Jahren zu Beliebtheit und einer respektablen Bekanntheit gebracht. Auch bei den Autoren, die sich nicht lange bitten lassen, nach Langenlois zu kommen. Peter Turrini, Franzobel, Daniel Glattauer, Josef Haslinger, Marlene Streeruwitz, Milena Flašar, Vea Kaiser, Felix Mitterer, Alfred Komarek und viele mehr … alle waren sie schon bei der „Septemberlese“.

Ausklang mit Musik und Wein

Teil der „Septemberlese“ ist immer auch ein musikalischer Abschluss. Auch hier wird feinste und nicht alltägliche Kost geboten: So waren etwa das Trio Lepschi, der Geiger Aliosha Biz, Perkussionist Peter Rosmanith oder die Strottern zu Gast in Langenlois. Und weil in Langenlois zum Kulturgenuss auch der Genuss von besten Weinen gehört, macht man da auch bei der „Septemberlese“ keine Ausnahme.

Septemberlese 2022

Die 16. Auflage der Septemberlese steht am Samstag ganz unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Glück“. Den Lesereigen eröffnet die „schreibende Buchhändlerin“ Petra Hartlieb, die ihren jüngsten Roman „Herbst in Wien“ vorstellt. Ins oberösterreichische Mühlviertel verführt der neue Roman „Über Carl reden wir morgen“ von Judith W. Taschler, der um den zentralen Satz „Finden Sie Ihr Glück und behalten Sie es!“ kreist. Musikalisch werden mit SarahBernhardt und dem duo noroc! (auf Deutsch: Glück) Lieder im Mostviertler Dialekt auf traditionelle rumänische Lieder treffen.

Satire, Wortwitz und Humor verspricht die Sonntagsmatinee. Der St. Pöltner Autor Michael Ziegelwagner gibt Kostproben aus seinem neuen Buch „Als der Teufel gegen den Bischof Krenn beim Schnapsen verlor“. Als zweiter Lesender stellt der Großmeister des Dramoletts Antonio Fian „Wurstfragen“ – so der Titel seiner jüngsten Sammlung. Als musikalisches Bindeglied fungiert der international bekannte Akkordeonist Otto Lechner, eine wahre Koryphäe auf seinem Instrument.

Alle Details unter www.kulturlangenlois.at/septemberlese.

Nützliche Infos  
Termine: 24. September 2022, 18 Uhr
25. September 2022, 11 Uhr
Veranstaltungsort: stiegenhaus
Rudolfstraße 11A, 3550 Langenlois
Eintritte: Samstag: € 26,00 Vorverkauf, € 31,00 Abendkassa
Sonntag: € 22,00 Vorverkauf, € 27,00 Tageskassa
Kombiticket: € 37,00 Vorverkauf, € 42,00 Abendkassa
10 % Ermäßigung für Ö1 Club-Mitglieder
Kartenverkauf: Kultur Langenlois GmbH
Rathausstraße 4, 3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 3450
tickets@kulturlangenlois.at, www.kulturlangenlois.at