In den Kellergassen von Langenlois

Schmankerln, Wein, Geselligkeit und herrliche Ausblicke

Ob am Sauberg oberhalb von Langenlois, ob am berühmten Heiligenstein in Zöbing oder im idyllischen Mittelberg – die Kellergassen von Langenlois bieten Einzigartiges: beste Weine, Schmankerln aus der Winzer-Küche, fröhliche Weinfeste, Geselligkeit und herrliche Ausblicke in die Weinlandschaft.

Rund 30 Kellergassen gibt es im Gemeindegebiet von Langenlois. Während viele davon im Dornröschenschlaf liegen, pulsiert in einigen das Leben. Hier wird gepresst, gekeltert und gelagert, hier wird aber auch ordentlich gefeiert. 

Sauberg mit Langenlois-Blick

Die wohl bekannteste ist die Kellergasse am Sauberg. Ihre Lage oberhalb der Stadt mit Ausblick aufs Zentrum und die umliegenden Weinberge ist einzigartig. Der verkehrsberuhigte Sauberg ist auch Schauplatz des jährlich stattfindenden traditionsreichen Langenloiser Kellergassenfestes Ende August. Doch das ganze Jahr über tut sich was am Sauberg, denn immer wieder haben dort Heurige ausgesteckt und bieten kulinarische Genüsse von der Hauerjause bis zum mehrgängigen Weinmenü. Am Sauberg und in anderen Kellergassen von Langenlois findet man sich aber oft auch ganz spontan zusammen. Eine Kellertüre öffnet sich, der Winzer lockt mit einem Glaserl frischen Veltliner und einer Jause, irgendjemand packt sein Musikinstrument aus – einem stimmungsvollen Abend in der Kellergasse steht nichts mehr im Wege!

Kellergassen-Herrlichkeit am Heiligenstein

Grandiose Ausblicke erlaubt auch die Heiligensteiner Kellergasse. Wie Perlen auf einer Kette reiht sich hier am berühmten Riesling-Berg Keller an Keller. Und immer wieder öffnen einige davon ihre Tore, und die Besitzer bitten zum Heurigengenuss. Wer hier in einem der vielen Gastgärten Platz nimmt, das Kamptal und die Ortschaft Zöbing in der Abendsonne betrachtet, der weiß was Langenloiser Kellergassen-Herrlichkeit bedeutet. Dass zum gelungenen Gesamterlebnis ein, zwei Glaserl vom Heiligensteiner Riesling gehören, muss wohl nicht extra erwähnt werden.

Kellergasse Mittelberg mit Ötscherblick

Eine Besonderheit stellt die Kellergasse Mittelberg dar. Sie liegt nicht, wie viele Kellergassen, tief in einem Hohlweg, sondern stufenförmig auf vier Ebenen angelegt hoch in den Weinbergen. Schon von weit her kann man sie erblicken, die bunten Fassaden der Keller und die weitläufigen Weingärten davor. Die Mittelberger Kellergasse ist immer wieder Schauplatz von Festen und Weinverkostungen. Aber allein schon ein Spaziergang lohnt sich hier. Der Blick auf den Ötscher ist bei gutem Wetter im Erlebnis inbegriffen!

Lagern und reifen unter der Erde

Entstanden sind die Kellergassen von Langenlois vor Jahrhunderten. Man brauchte Platz für das Pressen und Lagern von Weinen. Presshäuser wurden errichtet, in den – meist vorherrschenden – Lössboden grub man Gänge und Lagerräume unter der Erde. Hier herrschen konstant tiefe Temperaturen, ideale Bedingungen für den Wein, in den Fässern zu reifen. Moderne Kellertechnik und neue Anforderungen an Funktion und Größe der Keller führten dazu, dass viele Winzer die Weinproduktion und -lagerung aus den engen Kellern in neue Gebäude verlegten. Und doch gibt es noch einige Langenloiser Winzer, die in – inzwischen modernisierten – Kellern in der Kellergasse ihren Wein herstellen und lagern. Als Ort der Weinkultur, des Verkostens, genießen und des gemütlichen Beisammenseins, haben die Kellergassen von Langenlois aber ohnehin noch lange nicht ausgedient. Ganz im Gegenteil: So mancher uralte Keller wird wieder für den gemeinsamen Weingenuss renoviert.

Expedition Kellergasse

Machen Sie sich auf Entdeckungsreise durch die Kellergassen von Langenlois. Sie werden dabei auf architektonische Juwele stoßen, auf Keller, in denen noch die uralte Presse ihren Dienst versieht und auf so manchen Heurigen, der zur Jause und zu einem erfrischenden „G´spritzen“ einlädt.