Kamptalwarte am Heiligenstein

Historischer Aussichtsturm am Eingang zum Kamptal

Am Heiligenstein, dem sonnenverwöhnten Berg auf dem die berühmten Rieslinge wachsen, thront die Kamptalwarte. Von diesem über hundert Jahre alten Gebäude kann man gleich in alle vier Landesvierteln Niederösterreichs blicken.

Zu übersehen ist sie nicht, die Kamptalwarte in Zöbing bei Langenlois. Egal aus welcher Himmelsrichtung man sich der Kamptalstadt nähert, bald schon sticht der schmucke Turm mit dem Spitzdach ins Auge, der da am berühmten Rieslingberg Heiligenstein thront. 

Rauf über die „Wein- und Wasserrunde“

Wer es stilecht und etwas anspruchsvoller liebt, der nähert sich der Warte von Langenlois aus zu Fuß. Bestens geeignet dafür die . Mit 3,5 Stunden Gehzeit ist auf diesem 10 km-Rundweg zu rechnen, aber das ist jeden Schritt wert. Leichter geht´s, wenn man das Auto in Zöbing am Fuße des Heiligenstein parkt und von hier aus den 30-Minuten-Anstieg über die Weinterrassen und idyllische Waldstücke in Angriff nimmt.

351 Meter plus 21

351 Meter misst der Heiligenstein, wenn man die Kamptalwarte dazu rechnet, kann man noch 21 Meter drauflegen. 1897 wurde die Warte vom Österreichischen Touristenclub errichtet, dessen Mitglieder sie bis heute in Schuss halten. Fest gemauert in ihrem unteren Teil steht sie da, oben mit einem Rundum-Aussichtsbalkon aus Holz versehen. Darauf thront das türkisgrüne Dach mit der charakteristischen Spitze. Wer den Turm betreten und die eiserne Wendeltreppe emporsteigen will, sollte sich zuvor den Schlüssel im Zöbinger Gasthaus Gutmann gleich bei der Kampbrücke besorgen. An besonderen Tagen weht die Fahne von der Warte. Das signalisiert: heute geöffnet!

Vier Vierteln im Blick, ein Achterl im Glas

Der Ausblick von der Warte ist jedenfalls sensationell und den kurzen, schweißtreibenden Aufstieg auf den Heiligenstein allemal wert. An wetterbegünstigten Tagen – und die sind in Langenlois nicht selten – kann man von hier aus in alle vier Vierteln Niederösterreichs sehen. Übers Tullnerfeld blickt man ins Weinviertel, weiter südlich ins Industrieviertel, im Südwesten ist die Stadt Langenlois zu sehen, weit dahinter das Mostviertel und Richtung Nordwesten das Waldviertel an dessen südlichsten Zipfel die Kamptalwarte steht. Am Fuße der Warte sind großzügige Rastplätze eingerichtet, an wenigen Tagen im Jahre wird hier sogar ausgeschenkt und man kann die besondere Heiligenstein-Atmosphäre mit einem Glas Wein genießen.
 

Nützliche Infos  
Öffnungszeiten: Mai, Juni, September und Oktober
Samstag und Sonntag 14–17 Uhr

ganzjährig
Schlüssel im Ursin Haus und beim Fiakerwirt in Langenlois sowie im Gasthaus Gutmann in Zöbing erhältlich
Eintrittspreise: € 1,00 für Erwachsene
€ 0,50 für Kinder