Menü



Inhalt:

Zwei Musikgruppen - ein toller Abend

Das Programm des Langenloiser Höfe-Zyklus ist heuer besonders musikalisch.
Der Hof des Weingutes Kroneder war am 20. Mai der nächste Schauplatz mit großer Bühne für zwei Bands.
Zum einen formierte sich erst voriges Jahr die heimische Gruppe "Almost famous", die diesen Abend in einer fulminanten Stunde eröffnete.
Die Stadtkapelle Langenlois als Veranstalter engagierte dann noch als besondere Draufgabe eine der besten "Queen Tribute Bands" Europas. Dafür sind extra fünf Musiker aus Pilsen (Tschechien) angereist. Drei Stunden lang ging da die Post ab!

Diese zwei Sänger werden heute mit ihren Gruppen auftreten: Mike Sperger mit "Almost famous" und Filip Novácek mit "A Tribute to Queen".
Und da kommen sie schon - viele interessieren sich für das heutige Programm.
Da will offensichtlich einer dem Schönberger Bürgermeister den Sessel streitig machen :-)
Alexander Adam, Robert Krammer, Lukas Mayerhofer und Bernhard Trinnes warten auf ihren Auftritt.
Viele Fans auf Schönberg sind gekommen - wir begrüßen sie herzlich :-)
Ein Konzert in einem Weingut ohne gutem Wein kann nicht sein - drum schenket ein!
Spätestens jetzt kosten die Zöbinger den Langenloiser...
Es muss kein Wein sein, es schmeckt natürlich auch Langenloiser Bier vom Fiakerbräu, so Gemeinderat Gerald Eder.
Über Gäste aus Krems darf sich der Veranstalter auch freuen.
Die Stadtkapelle Langenlois sorgt für das leibliche Wohl...
... dieses kulinarische Angebot muss man annehmen, wenn man hungrig ist.
Alles auf die Bühne, so manche Presse braucht schon vor Beginn ihr Foto!
Werner Proschinger eröffnet die Musikabend bei Kroneders und begrüßt namens der Stadtkapelle die vielen Gäste und vor allem die Bühnenstars.
Die Stimmung ist gut, wie man Etsdorfer Tisch erkennt.
Die Reither sind auch schon gespannt, was ihnen heute geboten wird.
Wohin man schaut: Viele Gemeindevertreter sind gekommen, z.B. Gemeinderätin Mag. Anita Stemberger-Chabek.
Jedes Hofplatzerl wird ausgenützt.
Gemeinderat Mag. Harald Leopold findet in der Eingangshalle seinen Stehtisch.
Zwei von sechs Gitarren warten aufs Gespielt-Werden.
Seitens der Technik kann's losgehen. Robert Trinnes und Klaus Stadler wären bereit.
Auf das darf sich der Zuhörer freuen - die Kamera hat einen versteckten Programmablauf auf der Bühne gefunden ;-)
Auftrittsapplaus für die Gruppe "Almost famous" mit Mike Sperger (Vocal), Robert Krammer (Bass), Lukas Mayerhofer (Gitarre).
"All right now" hat die englische Rockband "Free" 1970 gesungen. Nach wie vor ist das Lied aktuell und heute ist ja alles recht.
Das Schöne an der neuen Formation ist: Hier spielen junge und schon etwas ältere Musiker perfekt zusammen (von 19 bis 45)!
Warum singt er grad jetzt, wo er so viel Beifall bekommen hat "I hate everything about you"? Kann nur ein Zufall sein :-)
Nach vier Liedern stellt sich Mike die Frage: "Should I stay or should I go?"
Nichts da - es wird fleißig und lautstark weitergespielt, meint Bernhard Trinnes.
Robert Krammer zupft stoisch seinen Bass.
Der Applaus ist des Künstlers Brot und der fällt lautstark aus.
Kein Wunder: Sie spielen gut, sehr gut sogar.
Man hat diese Formation ja schon einmal bei der Zöbinger Rocknight gehört...
... und so wie es ausschaut, sind sie wirklich schon "fast berühmt" :-)
Die Musikerin Adele steht auf dem Standpunkt: "I don’t make music for eyes. I make music for ears." Im Fall von "Almost famous" trifft beides zu :-)
Direktor Alfred Russ, der selbst mit Mike Sperger in der Gruppe "Copy & paste" mitgespielt hat, ist sehr zufrieden.
"Yeah" - es hat sich ausgezahlt, zu kommen.
Das Handy ist das neue "Feuerzeug" bei Konzerten, um das Besondere zu unterstreichen.
Bei Mike, dem singenden Sportler und Physiotherapeuten, muss man auf alles gefasst sein.
Wüsste man, was kommt, wäre das der Sprung ins Publikum wohl schärfer ausgefallen :-)
Viel Applaus gab's für diese gekonnte Bühnenshow.
Für die Jungs aus Zöbing und Langenlois war's ein feiner Gig.
Hat sich ausgezahlt, dem Schlagzeuger das Instrument lernen zu lassen, meinen die Eltern von Alex Adam.
Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß, Eva und Rudi freuen sich schon auf Teil 2 des Konzerts.
"The show must go on..."
Die tschechischen Musiker sind gleich soweit.
Eine kleines Ohren-Päuschen haben sich alle verdient.
Schon stehen die Nächsten auf der Bühne: Filip Novácek schlüpft in die Rolle von Freddy Mercury, der 1991 starb. Der britische Musiker war einer der bedeutendsten Rocksänger der 1970er und 1980er Jahre und wurde als Mitbegründer, Komponist und Leadsänger der Band Queen bekannt.
Martin Petrášek unterstützt ihn an der Bassgitarre.
Michal Rajtmajer gibt an seiner Spezial-Gitarre mit dem Tremolo-Hebel ordentlich Gas.
Am Klavier: Roman Škala und an den Drums Radek Vaník.
"It's a beautiful day, the sun is shining, I feel good and no-one's gonna stop me now, oh yeah"
Die Sonne scheint zwar grad heut nicht, aber die Jungs heizen ...
... mit ihrer Musik ordentlich ein. Die ersten Hüllen fallen...
... das Publikum kommt ins Schwitzen.
Die Stimmung ist am Höhepunkt.
Es wird heißer und heißer :-)
Und zum Schluss kommt der 40 Jahre alter Klassiker: "We are the champions, my friends, and we'll keep on fighting till the end...
... we are the champions, we are the champions - no time for losers, cause we are the champions of the world!" Das Publikum weiß dieses Lied zu schätzen und singt lautstark mit.
"Danke, Österreich..."
"Danke, Pilsen..."
"Danke - Kroneders für die Location! Es war ein gelungener Abend, der nach Wiederholung schreit. Man darf schon auf's nächste Jahr gespannt sein. Der Stadtkapelle wird sicher wieder was Geniales einfallen.

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 (0)2734 2101
Fax: +43 (0)2734 2101 DW 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
sowie
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)