Menü



Inhalt:

Resch und fesch war das Edelreiser-Konzert

Wer schwungvolle Musik mag, kennt und mag auch die Formation "Edelreiser".
"Jung und a bisserl älter, Buama und Madln aus Llois und der Nachbarschaft, mit Instrumenten und Stimmen und noch immer "resch und fesch", so ihrer Vorstellung. Die Edelreiser und die Winzerfamilie Sax sind vor Jahren eine perfekte Symbiose eingegangen und haben bisher immer in der Walterstraße aufgespielt. Heuer wurde der heimischen Musikgruppe eine neue Bühne im Vierzigerhaus der Familie Sax in der Kaserngasse geboten. Damit konnte der Platzmangel beseitigt werden - der Fanansturm ist nämlich jedes Jahr ziemlich hoch.
Es gaben nicht nur die Musikanten alles, auch die Sonne leistete ihren enormen Beitrag - so ging es mit flotter Musik und viel Sonnenschein im wahrsten Sinne des Wortes "heiß her" beim Edelreiser-Konzert am Sonntag, dem 11. Juni 2017.

Die Gäste werden wirklich nett begrüßt!
Immer wieder stellen Langenloiser Familien ihre wunderschönen Höfe für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung - dieses Mal ist es die Familie Sax in der Kaserngasse.
Heute lacht alles bei den Edelreisern: Die Eintrittskarte, die Sonne vom Himmel ...
... und die Gäste. Kluge Köpfe beugen aber vor und schützen sich mit Schirm!
Wenngleich man lieber hier seine Füße in den sprudelnden Brunnen hängen möchte...
... so haben doch ziemlich viele auch Platz in der Sonne genommen.
Jedes Schattenplätzchen im Hof wird heute ausgenützt.
Heinz Altmann mit Gattin - Edelreiserfans der ersten Stunde!
Die neue Location der Edelreiser in der Kaserngasse ist einfach genial. Es gibt auch ein schattiges Gartenplätzchen, wo man den guten Wein und die gute Musik genießen darf - einfach wie Urlaub zuhause!
Die dazu passenden Sängerinnen werden noch gesucht :-)
Rosenduft betört die Gäste!
16 musikalische Menschen werden heute das Publikum mit Ohrwürmern im Hof und Garten der Familie Sax verwöhnen.
Tonmeister Adi Schober wäre bereit...
"Gemmas an mit dem Red river rock", meint Christiane Buchecker im sommerlichen Outfit. Sie führt durchs Programm.
Sonja Fragner und Werner Nikisch nehmen gleich volle Fahrt auf.
Eckehard Schweighofer stimmt mit ein.
Guido Rossbory an den Steirischen Köpferlharmonikas (für die Edelreiser hat er sich bereits ein zweites besonders schönes Instrument in anderer Stimmung zugelegt).
Hannes Rauscher als Bankstellenleiter hat Musik als wunderbares Hobby!
Wolfgang Almstädter am Piano gehört seit langem zu dieser Formation - und im Hintergrund singen bereits die Trestern-Schwestern mit Herbert Schubert (normalerweise an den Drums) ihr Lied!
Christiane Buchecker kündigt die musikalischen Gäste an, die die Edelreiser eingeladen haben.
Vor Jahrzehnten traten Hannes und Sigi Rauscher und Josef Lechner als die "Waldgeister" auf - jetzt spielen sie in der Formation der "Kamptal Krainer".
Aus dieser Zeit stammt auch noch eine Schallplatte - drei Stück davon werden heute nach altem Geld verkauft (130 Schilling).
Valerie und Jona gestalten wieder das Programm mit. Der Song von "Uncle Satchmo's Lullaby" ist alt - die Interpreten jung!
Birgit Fözö punktet mit "Basin Street" und "Sway with me".
Weil heute Vatertag ist, singen die Töchter von Herbert Schubert mit ihm ein nettes Lied und widmen dieses allen Vätern.
Warum sich jetzt dieses kleine Mäderl grad die Ohren zuhält, wenn Mutti, Tanten und Opi singt, hat sie nicht verraten :-)
Adi Obendrauf, Chef der NÖ Militärmusik, findet das Programm top.
Die Zuschauer ebenfalls und bedanken sich mit viel Applaus!
Die Edelreiser wiederum bedanken sich kurz vor der Pause bei Erni und Rudi Sax, die immer wieder ihren Hof für dieses Konzert zur Verfügung stellen.
Neue Konzerthof - neue Wirtin! Liubisa-Chefin Simone Fragner ist heute für die Kulinarik verantwortlich - auch ihr wird gedankt.
Barbara Öhlzelt, all die Jahre vorher für die Jause verantwortlich, darf sich ab jetzt die Konzerte entspannt genießen.
Erfrischendes tut gut in der wohlverdienten Pause.
In der Pause geht auch die nostalgische Schallplatte an einen Musikliebhaber.
Prominente Gäste dürfen die Edelreiser im Sax-Haus begrüßen: Martin Jawurek (NÖ Militärkommandant) und Adi Obendrauf (Chef der NÖ Militärmusik).
Ihr seid das beste Publikum, darum beginnen wir jetzt mit dem zweiten Konzertteil.
Die Kirschen in Nachbars Garten standen heute nicht am Programm.
Aber es geht lustig weiter: "So ein Mann, so ein Mann, zieht mich unwahrscheinlich an, dieser Wuchs, diese Kraft, weckt in mir die Leidenschaft..."
Mancher Dame kommt da glatt das Weinen :-)
Darum treten wieder richtige Musiker auf den Plan und stimmen das "Abendlied der Heimat" an. Vor 33 Jahren waren damit die "Waldgeister" in der steirischen Hitparade ganz oben.
Wirklich besonders stimmungsvoll intoniert!
Wolfgang Almstädter will den anderen um nichts nachstehen. Der Tastenzauberer von Langenlois denkt mit den Fingern nach und erzeugt ebenfalls Gänsehautgefühl mit seiner gekonnten Musik.
Für so viel Musikalität werden ihm von den Sängerkolleginnen Rosen gestreut.
Wer ihn und die Sparkling Spirits hören will, kommt am 30. Juni 2017 um 20 Uhr in den Steininger-Hof nach Langenlois, Walterstraße. Dort gibt es das nächste Konzert zum mit swingen.
Die Stammgäste der Edelreiser werden jährlich mehr. Ein wunderbarer Konzertnachmittag geht zu Ende. Alle freuen sich schon aufs nächste Jahr, wenn die Edelreiser wieder ihre musikalische Mischung anbieten.
"Wiedersehen ist wunderschön, wunderschön, wunderschön..." Das hat einst Brenda Lee gesungen - heute stimmen die Edelreiser mit ein.
Was wäre ein gutes Konzert ohne Zugaben - ein Lied haben wir noch! Mit der "Urlauberpolka" verabschieden sich die Musiker und bedanken sich für den zahlreichen Besuch.
Ein letztes Foto zur Erinnerung an einen schönen Musiknachmittag!
So schön und mitreißend kann Volks- und Schlagermusik sein. Gut gelungen - der Tontechniker ist - so wie die Veranstalter - sehr zufrieden mit dem heute Gebotenen!

STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 (0)2734 2101
Fax: +43 (0)2734 2101 DW 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
sowie
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)