Menü



Inhalt:

Großer Musicalerfolg der Musikmittelschule

Besonders engagierte Klassenlehrer schaffen es immer wieder, Jugendliche der Neuen Mittelschule Langenlois, die den Musikzweig besuchen, für Musik zu begeistern und sie für Bühnenauftritte zu motivieren, damit viele Gäste sich an Gesang und Spiel erfreuen können.
Und viele Gäste sind auch zur Musical-Aufführung "Wimba... und das Geheimnis im Urwald" am 7. Juni 2018 gekommen. Gut, dass man dafür den Festsaal der Gartenbauschule Langenlois zum Dschungel umgebaut hat, denn dieser war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Die monatelange intensive Probenarbeit hat sich gelohnt und auch das Stück (von Gerhard A. Meyer sowie Ulrike und Gerhard Weiler) hatte ein Happy End!
Als Draufgabe präsentierte die Abschlussklasse 4M ihre hörenswerte CD mit dem Titel "Wonderful Life", ein bunter, musikalischer Mix aus internationaler Musik, aber auch Volksmusikklängen.

"Im Urwald weißt du nie so recht, was ist Täuschung, was ist echt." Das wird auch heute einem jungen Forscherteam klar, das sein Camp verlässt und auf eigene Faust den Urwald erkundet.
Die Gartenbauschule hat sich da gleich das passende farbliche Outfit zugelegt :-)
Gekommen sind sehr viele Gäste, darunter der Kremser Mittelschuldirektor Alfons Russ ...
... viele Eltern und Fans der Musikschüler ...
... die beim Frühlingsfest, das vor der Aufführung im Hof der Gartenbauschule vom Elternvereín stattfand, gut versorgt werden.
Im Saal wird schon fleißig vorbereitet. In der Schulband spielen auch ehemalige Musiklehrer mit, wie hier Edi Attorf.
Tonmeister Poldi Denk checkt vor der Aufführung noch alle Mikrofone.
Diese Burschen spielen sich noch ein bissl ein...
Im Garten warten die Eltern schon gespannt auf den Auftritt ihrer Kinder!
Die Stimmung an diesem Abend ist vor, während und nach der Schulveranstaltung besonders gut.
Gespannt aufs Stück sind auch die Vertreter der Schulen.
Drei Tage vor dem Vatertag werden diese Väter stolz auf die Bühne blicken :-)
Instrumentallehrer Matthias Schuster stimmt mit seinen Schülern und drei Songs auf das Thema Urwald ein.
"The lion sleeps tonight...
... Can you feel the love tonight ...
... und aus dem Dschungelbuch der bekannte Song...
... "Probier's mal mit Gemütlichkeit".
Das Lied "Wenn die Technik mal versagt, dann ist mein Talent gefragt", kommt erst später. Und nein, da ist kein Feuer im Dschungel ausgebrochen, da wurde nur die Nebelmaschine ein bisschen zu viel betätigt - gleich ist wieder klare Sicht auf die Bühne :-)
Das entlockt dem Elternvereinsobmann Mag. Georg Krieger (links) ein Schmunzeln.
Ihn kennt man an der Musikmittelschule Langenlois seit vielen Jahren: Musiklehrer Eduard Faytl, den Klassenlehrer der 4M, der alle herzlich begrüßt.
Mittelschuldirektor Mag. Erich Broidl freut sich über ein "volles Haus", bedankt sich für den großartigen Besuch und wünscht gute Unterhaltung.
Heute darf auch Hausherr Direktor Ing. Franz Fuger kurz Werbung in eigener Sache machen und lädt zu den "Tagen der offenen Türe in der Lehrgärtnerei Haindorf" ein, die von 8. bis 10. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist. Auch im Schulgarten am Rosenhügel gibt es an diesen drei Tagen ein umfangreiches Kinderprogramm.
Aber gleich geht's los - die Hauptdarsteller stehen schon auf der Dschungelbühne. Sie wollen eine neue Pflanzenart finden und den ersten Preis bei "Jugend forscht im Dschungel" gewinnen.
Diplompädagogin Evelyn Unger hatte die meiste Arbeit. Sie studierte dieses Stück mit den Schülern ein und führt Regie.
Ob das das richtige Outfit im Dschungel ist? Malu, gespielt von Selina Berner, mag eigentlich schon nach Hause. Sie hat genug vom Forschen.
Jonathan (Valentin Schmitzberger) hat aber eine geheimnisvolle Höhle entdeckt und feuert zum Weiterforschen an. Conny (Samuel Burgstaller) ist mit dabei, denn auch er wittert eine Sensation.
Stalaktiten und Stalagmiten prägen die Szene 2.
Gila, gespielt von Simone Keim, entdeckt wunderbare Riesenblumen (übrigens, auch die Dekoration haben Schüler und Lehrer selbst gebastelt).
Im Lied "Ich hab Angst" singt Malu, dass es zu gefährlich ist, in Höhlen zu gehen, da ihnen das Knowhow fehlt. Sie geht da nicht hinein...
Aber im Dschungel kann auch andere Gefahr drohen...
... zumindest hört man das aus dem nächsten Lied, denn der Panther singt: "Heute gab's noch nichts zu beißen" und auch die Schlange weist auf ihr Gift hin...
"Hört, der braune Zotter brüllt..." Ob er jetzt die Forscher killt?
Die wohl lustigste Szene war der Auftritt der beiden Riesenhörnchen (Unterhörnchen Sebastian Gartner, Oberhörnchen Michael Kroneder). Diese beiden lieben Erdnussflocken über alles und singen sogar einen Song drüber.
Immer wieder gibt es viel Applaus für die gelungenen Auftritte.
"Heute gibt's ein großes Fest, das ihr alle nie vergesst. Wimba lädt zur Party ein, macht euch fein, dann dürft ihr rein..."
Manchmal geht es ganz schön ruppig zu - auch eine Ohrfeige muss geprobt werden, damit sie nicht weh tut :-)
Malu hat eine Idee, wie sie hier aus dem Dschungel wieder raus kommen, nachdem auch noch Gila verschwunden ist. Mit einer Zauberflöte, die ihr eine alte Frau als Dank für einen Schal geschenkt hat...
... lockt sie die Schleierelfen an.
Ob diese beiden Schulkolleginnen schon wissen, wie das Musical ausgeht?
Neben den Elfen treten auch die Blumen auf und singen beim Lied "Beeilt euch, Freunde" mit.
Dazwischen passiert noch allerhand. Conny geht k.o. und wird von den Grünlingen verschleppt.
Power ist an diesem Abend gefragt - sowohl für die Regisseurin...
... als auch für den auferstandenen Wimba, der jetzt die Puppen tanzen lässt.
"Wenn die Urwaldtrommel stöhnt, geht es los, der Urwald dröhnt.
Die Dschungelband spielt einen Hit...
... da groovt der ganze Urwald mit."
An der Musikmittelschule Langenlois unterrichten Top-Musiklehrer, wie zum Beispiel Markus Fichtinger. Er ist erst vor kurzem in Gobelsburg mit Boris Bukowski aufgetreten und spielt auch noch in anderen Bands.
Schlussauftritt der Grünlinge.
Eine berechtigt zufriedene Lehrerin...
Viel Applaus für die großartigen musikalischen und schauspielerischen Leistungen gibt es jetzt auch von Stadtrat Ing. Stefan Nastl und den Volksschuldirektorinnen Daniela Nastl und Astrid Steiner.
Wassermeister Berner mit Gattin und Gemeinderätin Andrea Berner freuen sich über den gelungenen Auftritt ihrer Tochter und deren Schulkameraden.
Ein zufriedener Mittelschulobmann und ein zufriedener Bürgermeister.
Das wird ein schönes Foto für den Opa fürs Familienalbum!
Fast hätten alle keinen Platz am Foto :-)
Melanie Niedzballa hat noch eine Überraschung parat...
Die Abschlussklasse bedankt sich bei ihren Lehrern Judith Mayerhofer und bei Musiklehrer Edi Faytl für vier wunderbare Schuljahre.
In Gedichtform lassen die Jugendlichen die vielen gemeinsamen Erlebnisse in der Schule Revue passieren. Und dann hieß es abschließend nach dem Motto von Pizzera und Jaus musikalisch: "Wo geh ma hin? Auße ins Leben."
Überraschung gelungen - herzlichen Dank. Er ist stolz auf diese Klasse, mit der er viel Schönes erleben durfte und er hat ihnen auch das musikalische Rüstzeug mitgegeben, das manche für den weiteren Beruf auch brauchen, wie zum Beispiel jene, die Kindergärtnerinnen werden wollen.
Dass man immer wieder gerne in die Schule zurückkommt, beweist Hansi Raidl. Der gute Musiker ging auch vor Jahren in die Musikhauptschule - Musik ist eben sein liebstes Hobby.
Ein blumiges Dankeschön gibt's auch für diese nette Pädagogin.
Guter Ton ist im Leben besonders wichtig: Poldi Denk und seine Gattin wissen das! Er hat auch seine Geduld bei der CD-Aufnahme bewiesen, die wirklich gelungen ist.
Hören Sie sich das einfach an - wir haben noch genug Tonträger zum Verkaufen! Dem Charme von Sebastian Gartner erliegen viele :-)
Über diesen Tonträger und die Musikhauptschule Langenlois gab es am Tag drauf einen interessanten Bericht im KURIER.



"Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten." Aristoteles

Das ist der Musikhauptschule Langenlois mit diesem wirklich perfekt einstudierten Kindermusical gelungen.
Gratulation an alle Beteiligten.

Die neue Musik-CD "Wonderful Life" ist in der Neuen Mittelschule Langenlois zum Preis von 12 Euro erhältlich.

Fotos: Ulli Paur


STADTGEMEINDE LANGENLOIS
Rathausstraße 2
3550 Langenlois
Telefon: +43 2734 2101
Fax: +43 2734 2101 39
E-mail: stadtgemeinde(at)langenlois.gv.at
Homepage: www.langenlois.gv.at

Parteienverkehr:
Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr
Dienstag von 13 bis 18.30 Uhr

Bürgerservicestelle:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 7 bis 16 Uhr
Dienstag von 7 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr

Zur Navigationsleiste (ALT+7)